Fehlerhafte Darstellung? Bitte hier klicken.
Newsletter Bild-Kunst
Juni 2014
Dr. Pappi (c) Anke Schierholz

Liebe Leserin, lieber Leser,

in der kommenden Woche am Samstag, dem 28. Juni, wird die diesjährige Mitgliederversammlung der Bild Kunst in Mannheim stattfinden. Am Vortag tritt der Verwaltungsrat zusammen, wobei es eine Fülle an Themen zu besprechen gilt.

Im Mittelpunkt steht der Geschäftsbericht über das Jahr 2013, in dem es gelungen ist, die Einnahmen mit EUR 61,3 Mio. wieder oberhalb der Marke von EUR 60 Mio. zu stabilisieren. Dies darf aber nicht über die weiterhin unbefriedigende Situation der Privatkopie in Deutschland hinweg täuschen. Für den Bereich Audio und Film erwirtschaften alle Verwertungsgesellschaften zusammen gerade einmal EUR 60 Mio. pro Jahr an regelmäßigen Einnahmen, die zurück zu führen sind auf einen im Februar erfolgten Vertragsschluss mit der PC-Industrie. Für fast alle anderen Produkte sind Gerichtsverfahren anhängig, da die Industrie das 2008 neu eingeführte System blockiert und auch keine Abschlagszahlungen leisten muss. Zum Vergleich: nach dem vor 2008 gültigen System wurden die Geräteabgaben vom Gesetzgeber festgelegt und summierten sich für Audio und Film jährlich auf EUR 160 Mio. Der Gesetzgeber ist hier dringend aufgefordert nachzubessern.

Die Mitgliederversammlung wird über eine Satzungsreform zu entscheiden haben. Anlässlich der im Februar 2014 in Kraft getretenen EU-Richtlinie über Verwertungsgesellschaften werden neue Regelungen erforderlich, die im Wesentlichen die Rechte der Mitglieder stärken sollen. Die Bild Kunst setzt ein erstes Paket bereits in diesem Jahr um, auch wenn Deutschland noch zwei Jahre Zeit hat, die Regeln bei uns in Kraft zu setzen.

In unserem Filmbereich steht sodann eine umfangreiche Verteilungsplanänderung an: Die Anzahl der abrechnungsfähigen TV-Sender soll deutlich erhöht werden. Im Zuge dieser Erweiterung werden die Parameter für die Berechnung der Senderwerte überarbeitet. Die Reform ist in zwei Fachsitzungen gut vorbereitet worden. Sie wird nicht die letzte darstellen, da sich aufgrund der erwähnten EU-Richtlinie weitere Änderungen bereits ankündigen: im nächsten Schritt wird es um eine Beschleunigung der Ausschüttung gehen.


Herzlich,
Ihr
Urban Pappi


Urheberrecht Europa


Europa: Position der Filmurheber verbessern!

Europa hat seit Kurzem ein neugewähltes Parlament. Neue Parlamentarier betreten die Szene, das bedeutet viel Arbeit, aber auch neue Chancen, um Verbesserungen für unsere Mitglieder umzusetzen. In Brüssel vertritt die SAA (Société des Auteurs Audiovisuels) die Interessen der europäischen Verwertungsgesellschaften der Filmurheber. Wir wenden uns an die neuen bzw. wieder gewählten EU-Parlamentarier mit einer Reihe von Forderungen, die alle ein zentrales Ziel verfolgen:

Die Urheber wieder in den Mittelpunkt des Urheberrechts rücken!

Weiterlesen

(c)_Bastos-Fotolia-com

Fakten über das US/EU-Freihandelsabkommen

Um was geht es beim geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen?

Schon seit einigen Jahrzehnten wird ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und Europa diskutiert. Seit Juni 2013 wurde mit offiziellen Verhandlungen begonnen; Ende Mai tagte die fünfte von zehn geplanten Verhandlungsrunden in Washington.
Das Kürzel "TTIP" steht dabei für die englische Bezeichnung "Transatlantic Trade and Investment Partnership".

Weiterlesen

Wissenswertes für Bild-Kunst-Mitglieder


(c) Halfpoint - Fotolia.com

Sonderausschüttung Bild

Die Bild Kunst hat im Rahmen einer Sonderausschüttung 10,8 Millionen Euro an ihre Berechtigten aus dem Bildbereich der Berufsgruppen I und II ausgeschüttet. Wie bereits auf der vorjährigen Mitgliederversammlung angekündigt, profitieren nun auch Fotografen, Bildjournalisten, Grafiker, Illustratoren, Designer, Karikaturisten, Pressezeichner sowie Bildagenturen von der Nachausschüttung der Privatkopieabgabe auf PCs für die Jahre 2008 bis 2010. Weiterlesen

Staatsministerin Monika Grütters im Bonner Haus der Kultur (c) Barbara Frommann

Staatsministerin Monika Grütters im Bonner Haus der Kultur

Am 10. Juni besuchte die Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters (CDU) das Bonner Haus der Kultur und tauschte sich mit den Vertretern der dort ansässigen Institutionen über aktuelle kulturpolitische Fragen aus. Das Treffen war als Antrittsbesuch geplant und diente dem Kennenlernen und Vernetzen. Weiterlesen

Stiftung Kulturwerk


Geförderte Projekte 2014: Berufsgruppe I

In Sitzungen am 19. und 20. Mai hat der Förderbeirat der Stiftung Kulturwerk der Berufsgruppe I (Bildende Kunst) die für den Bewerbungstermin 15. April erstmals ausgeschriebenen Projektförderungen beraten und entschieden. Antragsberechtigt waren rechtsfähige Organisationen von bildenden Künstlerinnen und Künstlern, sofern sie auf überwiegend ehrenamtlicher Basis arbeiten und als Verein in ein Vereinsregister eingetragen sind. Für diesen Termin waren 64 Anträge eingegangen. Die Vergabekommission hat 13 Projekte, die im Jahr 2014 stattfinden oder bereits stattgefunden haben mit einer Gesamtsumme von rund 140.000 € bewilligt. Weiterlesen

Geförderte Projekte 2014: Berufsgruppe II

In Sitzungen am 02. und 03. Juni hat der Förderbeirat der Stiftung Kulturwerk der Berufsgruppe II (Fotografie, Illustration, Design) die für den Bewerbungstermin 15.04.2014 eingegangenen Anträge beraten und entschieden. Für diese Vergaberunde waren 167 Anträge eingegangen. Die Vergabekommission hat 18 Projekte mit einer Gesamtsumme von rund 130.000 € bewilligt.
Weiterlesen

Termine & Fristen


Termine

Zur Erinnerung: Bewerbungsfrist für Projektstipendien Berufsgruppe III

Die Stiftung Kulturwerk erfüllt den kulturellen Auftrag der VG Bild-Kunst, indem sie in allen drei Berufsgruppen Fördermittel zur Verfügung stellt. Für Urheber aus dem Bereich Film, Fernsehen und Audiovision ist es wieder soweit: Bis zum 30. Juni 2014 können Kreative der Berufsgruppe III Anträge auf Förderung ihrer Projekte stellen. Bewerben können sich sowohl Mitglieder der VG Bild-Kunst als auch Nicht-Mitglieder. Weiterlesen

Meldeschluss betrifft Urheber/Verlage für die Hauptausschüttung bei schriftlichen Meldungen

Im Bereich Auswertung Bild ist am 30. Juni 2014 der Meldeschluss für Urheber und Verlage für die Hauptausschüttung 2013. Dieser Termin bezieht sich lediglich auf Ihre schriftlichen Meldungen. Die Frist für Ihre Online-Meldungen endet wie üblich am 31. Oktober 2014. Weiterlesen

Impressum

Herausgeber
Dr. Urban Pappi
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst,
Bonn & Berlin

Wir sind ein rechtsfähiger Verein kraft staatlicher Verleihung, Sitz: Frankfurt/Main.

Vorstand
Frauke Ancker
Werner Schaub
Rolf Silber

Redaktion
Patrizia Gehlhaar 

Geschäftsstelle in Bonn

Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst
Weberstraße 61
D-53113 Bonn

Tel. 0228 91534 0
Fax. 0228 91534 39

Ust-ID-Nummer DE122126060
Steuernummer 205/5775/0361

E-Mail Kontakt
www.bildkunst.de | Kontakt | Newsletter abbestellen | Bildnachweise siehe Impressum
_
© Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst, 2014