Fehlerhafte Darstellung? Bitte hier klicken.
Newsletter Bild-Kunst
Februar 2014
Urban Pappi

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Generaldirektion Binnenmarkt der EU-Kommission solle schon mehr als 10.000 Eingaben zum Thema Urheberrecht erreicht haben.

Vorab war im Dezember ein Bogen mit knapp 80 komplexen juristischen Fragen zum Thema veröffentlicht worden. Da wird zum Beispiel gefragt, ob eine Klärung des territorialen Umfangs des Rechts der Zugänglichmachung eine Auswirkung auf den vorläufigen Rechtsschutz habe. Auf Englisch natürlich.

Die Piraten kamen schnell auf die Idee, ihre Klientel aufzufordern, die Kommission mit individuellen Antworten zu fluten. Eine App wurde ins Netz gestellt, die den User mit wenigen Klicks durch den Fragebogen führt und je nach Auswahl vorgegebene Antworten zusammenstellt. Natürlich nur Antworten gegen das Urheberrecht.

Von der Kommission war anschließend zu hören, dass es insbesondere auf die Anzahl der Antworten ankomme. Die Frist zur Beantwortung wurde vorsorglich um einen Monat auf den 5. März verschoben. Hektisch haben auch die Verbände der Kreativen angefangen, den Urhebern Möglichkeiten im Netz zur Verfügung zu stellen, den Fragebogen auszufüllen und zur Kommission zu senden.

Die Bild-Kunst hat sich dem Herdentrieb nicht angeschlossen. Das Ganze ist eine Posse: Der Fragebogen war nie für ein breites Panel gedacht, sonst hätte er von einem professionellen Institut durchgeführt werden müssen, und zwar mit allgemeinverständlichen Fragen in allen EU-Sprachen und nicht nur auf Englisch. Falls die Kommission später die Anzahl der Antworten berücksichtigen will, halte ich das für juristisch angreifbar.

Unsere Antworten als Anwältin unserer Mitglieder in Urheberrechtssachen können Sie in diesem Newsletter einsehen.


Beste Grüße
Ihr Urban Pappi


Urheberrecht Europa


Bild-Kunst beantwortet EU-Fragebogen

Die Bild-Kunst hat ihre Stellungnahme zur Neugestaltung des Urheberrechts bei der EU eingereicht. Damit erheben wir stellvertretend die Stimme für unsere Mitglieder und machen uns stark für ein zukunftsfähiges, modernes Urheberrecht. Auf unserer Website können Sie die Antworten einsehen. Noch bis zum 5. März haben Urheber selbst die Möglichkeit, die Konsultation und damit den Fragebogen zu beantworten. Weiterlesen

load images

Unterzeichnung der „Key Principles & Empfehlungen zur Anwendung des Folgerechts“

2013 hat die EU-Kommission einen sogenannten "Stakeholder-Dialogue" durchgeführt; die Bild-Kunst berichtete. Ziel war es, für alle Mitgliedsstaaten praktische Hinweise für die erfolgreiche Umsetzung des Folgerechts zu erarbeiten. Es ist in nur vier Sitzungen gelungen, ein gemeinsames Papier zur Anwendung des Folgerechtes zu entwickeln – die Key Principles zum Folgerecht. Weiterlesen

HAP-Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst


Arpad Dobriban

Arpad Dobriban: Preisträger 2014

Am 8. Februar 2014 hat die Jury der Stiftung Kunstfonds den mit 25.000 Euro dotierten HAP-Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst dem bei Düsseldorf lebenden Künstler Arpad Dobriban für herausragende künstlerische Leistungen zugesprochen. Weiterlesen

Wissenswertes für Bild-Kunst-Mitglieder


Landgericht überprüft AGB-Klausel der Bild-Kunst

In den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bild-Kunst ist ein sogenannter Medienkontrollzuschlag in Höhe von 100% für nichtgenehmigte Nachauflagen vorgesehen. Diese Klausel ist nun vom Landgericht Köln überprüft und für wirksam befunden worden. Das Landgericht stellt in seiner Entscheidung vom 23. Oktober 2013 gut begründet fest, warum diese Klausel keine Benachteiligung von Verlagen darstellt, die es versäumt haben, Nachauflagen rechtzeitig bei der Bild-Kunst zu melden. Weiterlesen

IGBK: Interessenvertretung für die Bildende Kunst

Die Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK) vereint als Lobby für bildende Künstlerinnen und Künstler die drei wichtigsten deutschen, überregional tätigen Künstlerorganisationen: BBK, Deutscher Künstlerbund sowie GEDOK. Neben Symposien sowie Workshops zu künstlerisch relevanten Themen, bietet sie einen Service für Interessierte an internationalen Projekten über das Online-Portal www.touring-artists.info an. Weiterlesen

Studie der EU zur Position der Filmautoren


© ktsdesign_Film, www.fotolia.com

Über den Wert der Onlinerechte von Filmurhebern

Was haben ein deutscher Filmkomponist, ein italienischer Drehbuchautor und ein französischer Regisseur gemeinsam? Sie können sich entspannt zurücklehnen, denn sie erhalten individuelle Vergütungen für die Nutzungen ihrer Onlinerechte. Onlinerechte sind quasi das Portemonnaie der digitalen Zukunft. Doch leider sind nicht alle Filmurheber in Europa mit dieser Geldbörse unterwegs. Weiterlesen

Studie in Deutschland zur Kultur- & Kreativwirtschaft


load images

Zahlen & Fakten zur Entwicklung der Kreativbranche

Der aktuelle Monitoringbericht 2012 des BMWI untersucht die Entwicklungen der Kultur- und Kreativwirtschaft vom Wirtschaftskrisenjahr 2009 bis 2012. Insbesondere durch die steigende Digitalisierung wachsen die gesellschaftlichen Ansprüche an diesen Wirtschaftszweig. Zugleich sinkt jedoch das Bewusstsein der Verbraucher über die Bedeutung geistigen Eigentums. Dieses wird zunehmend als Ramschware betrachtet, Gratismentalität steckt in den Köpfen, Urheberrechtsverstöße sind die Folge. Weiterlesen

Termine & Fristen


Reminder: Meldefrist im Bereich Auswertung Bild

Mitglieder der Berufsgruppen I und II können ihre Online-Meldungen noch bis 28. Februar 2014 auf der Website der VG Bild-Kunst einreichen. Der Termin betrifft den Meldeschluss für Urheber und Verlage für die Nachausschüttung 2012. Weiterlesen

Erstmals Projektförderung der Berufsgruppe I – Bildende Kunst

Für die Berufsgruppe I (Bildende Kunst) können erstmalig bis zum 15. April 2014 Anträge auf Förderung entgegengenommen werden. Bewerben können sich rechtsfähige Organisationen von bildenden Künstlerinnen & Künstlern in Deutschland. Weiterlesen

Impressum

Herausgeber
Dr. Urban Pappi
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst,
Bonn & Berlin

Wir sind ein rechtsfähiger Verein kraft staatlicher Verleihung, Sitz: Frankfurt/Main.

Vorstand
Frauke Ancker
Werner Schaub
Rolf Silber

Redaktion
Patrizia Gehlhaar 

Geschäftsstelle in Bonn

Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst
Weberstraße 61
D-53113 Bonn

Tel. 0228 91534 0
Fax. 0228 91534 39

Ust-ID-Nummer DE122126060
Steuernummer 205/5775/0361

E-Mail Kontakt
www.bildkunst.de | Kontakt | Newsletter abbestellen | Bildnachweise siehe Impressum
_
© Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst, 2014